rumbleucover

Pokémon Rumble U im Tech-Win Review

Das Pokémon Franchise bietet ein breites Spektrum an Merchandise, Videospielen, Filmen oder der bekannten TV Serie. Für Nintendo ist die Sparte der Videospiele eine wahre Goldgrube, denn die Hauptedition verkauften sich millionenfach weltweit. Aber noch nicht auf der Wii U vom japanischen Multikonzern Nintendo. Ambrelle, die auch Pokémon Rumble und Super Pokémon Rumble entwickelt haben, melden sich mit Pokémon Rumble U zurück auf der Heimkonsole. Ob Pokémon Rumble U in eure Sammlung muss, oder ihr es getrost links liegen lassen könnt erfahrt ihr im folgenden Review.

Eine Reise voller Kapseln

Die Lieferung von Neuen Pokémon Spielfiguren ist im Vollen Gange. Überall Kartons die bis zum Rande gefüllt sind mit kleinen Kugeln in denen sich Pokémon Figuren befinden. Alles läuft ganz normal ab bei der Arbeit, bis plötzlich beim Transport von einigen Kartons eine Schwarze Kugel zu Boden fällt. Der freundliche Lieferant stolpert über diese düstere Kugel und lässt alle seine getragenen Kartons fallen, alle darin befindlichen Bälle rollen den Hang hinab in den Fluss. Nach einiger Zeit schaffen es vier Behälter, in denen sich die Pokémon Floink, Serpifeu, Ottaro und Pikachu befinden, ans sichere Ufer zu retten. Wenige Momente später haben die Spielfiguren sich geschworen zum Laden zurückzugehen um das Herz von Liebevollen Kindern erstrahlen zu lassen. Eine Reise voller Kämpfe und Pokémon aus allen Generationen beginnt.

Gegner stehen Schlange

Wie in den großen Pokémon-Editionen kämpft man auch in „Pokémon Rumble U“ gegen eine Vielzahl von Gegnern. Nur ist es mit dem Kämpfen ein wenig anders, während in den portablen Spielen alle Duelle rundenbasiert ablaufen, ist es in Rumble U eine Art Echtzeit-Kampfsystem. Auf der Reise zurück zum Spielzeug-Laden bekämpft man andere Pokémon um diese dem Team hinzuzufügen. Alle Herausforderungen werden in sechseckigen Arenen ausgetragen, diese beziehen sich aber nicht nur auf das Kämpfen, sondern auch mal auf das Verteidigen einer Burg, oder anderen witzigen Aufgaben. Eine einfache Steuerung war schon immer ein Markenzeichen der Pokémon-Serie. Pokémon Rumble U bildet hier keine Ausnahme, denn Ambrella hat sich entschieden viele Möglichkeiten zu implementieren. Nicht nur das Wii U Gamepad ist zum steuern der Figur Nintendo, sondern auch der Wii U Pro Controller oder die Wii Mote der alten Wii Konsole. Wenn man aber die Bedienung anspricht, sollte man auch auf die Features des neuen Wii U Gamepad eingehen. Der Spieler kann das Abenteuer rund um die Spielzeuge vollkommen unabhängig vom TV auf dem Tablet Controller genießen.

Die Möglichkeit mit Freunden oder der Familie ein Videospiel zu bestehen ist heute schon Gang und Gebe. Manche Vertreter machen es besser und andere schlechter, aber Pokémon Rumble U kommt im Multiplayer erst richtig auf Hochtouren. Ich habe zum Beispiel viele Spielstunden damit verbracht mit meinen Eltern einige Runden, den anderen Figuren das Leben zur Hölle zu machen. Es macht so viel Spaß mit Freunden oder Familie zu daddeln, doch wenn diese einmal nicht in der Nähe sind, wäre ein Online Modus angebracht gewesen. Vielleicht erhält der Online-Modus beim nächsten Ableger von Pokémon Rumble Einzug in die Serie.

„Wie erhalte ich eigentlich Pokémon?“

Diese Frage kann man ganz einfach beantworten. Entweder besiegt man in den verschiedenen Arenen die dort ansässigen Pokémon oder man kann Passwörter eingeben um seltene Kampfbegleiter zu erhalten. Nun bietet der eShop Titel als erstes Wii U Spiel auf dem Markt das Feature den NFC-Chip im Wii U Gamepad zu Nutzen. Wenn man dafür ausgelegte Figuren besitzt kann man in einem Menü auf dem Titel Screen die Option „NFC“ auswählen und spezielle Pokémon in das Abenteuer rund um die Spielzeuge einbringen.


Bild-Quelle: filb.de

Alles Einsteigen!

Grafisch ist Pokémon Rumble U nicht das schönste Spiel auf der Wii U. Doch durch seinen eigenen Grafikstil sticht es aus der Masse der realistischen Games hervorragend heraus. Alle Pokémon haben einen ganz besonderes, kantiges Aussehen und versprühen jedes für sich einen eigenen Charme. Die Arenen sind dagegen eher mager ausgestaltet, doch manchmal stößt der Spieler bei einem Kampf auf Bäume oder Behälter, die man einfach zerstören kann.

Akustisch hat der eShop Titel einen Ohrwurm verdächtigen Soundtrack. Dieser deckt unglaublich viele Lieder aus älteren Pokémon Spielen, oder auch aus verschiedenen Spin-Off’s von Ambrella (z.B. Pokémon Channel GCN) ab. Jeder Song ist auf seine eigene Art und Weise einzigartig und weckt Erinnerungen an frühere Abenteuer der Taschenmonster.

 

Fazit

Pokémon Rumble U muss sich nicht hinter seinen großen Brüdern (den Pokémon Edition) verstecken. Ein tolles Spiel keine Frage, aber man sollte schon ein echter Fan sein wenn man lange Spaß daran haben möchte. Deshalb sage ich, dass Pokémon-Fans unbedingt zuschlagen müssen und alle Anderen sollten den neuen Pokémon-Titel vor dem Kauf bei einem Freund anspielen.

Vielen Dank an Nintendo Deutschland für
die Bereitstellung von Pokémon Rumble U

Für 14,99 Euro könnt ihr die Vollversion aus dem Nintendo Wii U eShop herunterladen:

eshop_pokemon_rumble_u

Markus

Skillt sich durch Fire Emblem (3DS)
Mein Name ist Markus und ich bin Nintendo Fanatiker und Microsoft Jünger.

Tech-Win Produkt Reviews

// //

Schreibe einen Kommentar