headerimage

Inazuma Eleven 3 – Kettenblitz im Tech-Win Review

Bislang bot das Jahr 2013 noch keine großen Fußball-Highlights – weder eine Fußball-Europa, noch Weltmeisterschaft –  doch  seit dem 27. September steht ein neuer Titel für den Nintendo 3DS in den Händlerregalen und versucht die Herzen der Fußballfans zu erobern
Wie gut es dem Entwickler gelungen ist, mit Inazuma Eleven 3 – Kettenblitz die Wartezeit bis zum nächsten sportlichen Großereignis zu überbrücken zeigt dieser ausführliche Review-Artikel.

Dieser Weg wird kein leichter sein.

In der Rolle des jungen Kickertalents Mark Evans ist es euer größtes Ziel gemeinsam die japanischen National-Team erfolgreich bei der Weltmeisterschaft zu vertreten und im besten Fall im WM-Finale siegreich zu sein. Dieser Weg stellt die ambitionierte Mannschaft vor zahlreiche Hürden und auch emotionale Konflikte abseits des grünen Rasens wollen bewältigt werden.
Natürlich zieht dieses Vorhaben etliche Neider auf den Plan, die euch stetig abseits der Story-Missionen zu Fußball-Matchs herausfordern.
Daraus ergibt sich natürlich eine bunte Partitur an verschiedenen Gameplay-Mechaniken, die ich genauer vorstellen werde, um abschließend im Fazit ihr Zusammenspiel zu bewerten.

Zunächst bewegt man sich mit Mark und seinen Freunden in klassischer Rollenspiel Manier durch eine liebevoll gestaltete Spielwelt. Diese besteht aus mehreren Arealen, wie einer Einkaufspassage, einem ausladenden Stadtpark und natürlich dem College samt dem dazugehörigen Fußball-Feld.

Schritt für Schritt wird einem anhand dieser verschiedenen Szenarien mit der Steuerung sowie der Spiel-Mechanik vertraut gemacht und lernt nebenbei auch die Charaktere und ihre Eigenschaften besser kennen.

Easy to learn, hard to master.

Während man fix in die Grundmechanik des Spiels hineinfindet und es einem schon bald gelingt sowohl seinen Angriff, als auch seine Verteidigung zu organisieren, ist es umso schwerer von Beginn an alle Möglichkeiten die der Titel bietet vollends auszuschöpfen.

Dieses Faktum lässt Serien-Neueinsteiger anfangs etwas verzweifeln, gelingt es jedoch die steil ansteigende Lernkurve zu meistern, entfaltet das Spiel sein volles Potenzial und erreicht eine schöne strategische Tiefe.

An den actionreich inszenierten Angriffs-. bzw. Verteidigungs-Animationen kann man sich kaum satt sehen und man fühlt sich direkt ins Spiel hineinversetzt und fiebert in jeder Torraum-Szene mit.

Zudem schaffen es die atemberaubend gestalteten Zwischensequenzen immer wieder zu motivieren und auch die ein oder andere Durststrecke in Punkto Handlung zu überbrücken.
Diese gewinnt nämlich spätestens ab dem 2 Story Kapitel (welches man etwas nach 1,5 Spielstunden erreicht) enorm an Tempo auf und fortan möchte man immer weiterspielen um zu erfahren, welche Beweggründe die Charaktere für ihr jeweiliges Handeln haben.
Spätestens zu diesem Zeitpunkt ist man tief genug drin, um alle Facetten des Spiels zu beherrschen und sich darüber zu erfreuen, wenn man für siegreiche Matches mit Erfahrungspunkten und Items der generischen Mannschaften belohnt, die den Spieler.

Angriff ist die beste Verteidigung

Vor einem Matchs legt der Spieler die Aufstellung fest und entscheidest sich für eine vordefinierte Formation. Jeder Spieler verfügt über Spezialfertigkeiten und somit ist es durchaus sinnvoll sich ausreichend Zeit für die Vor-Match-Phase zu lassen. Vor dem Anstoß kann zudem nochmals Mithilfe des Stylus genau festlegen werden, welche Route jeder einzeln Kicker nehmen soll. Ist der Anstoß von statten gegangen, schaltet das Spiel in Echtzeit um und falls ihr im Ballbesitz seid ist es euer Ziel euch eine gute Tor-Chance zu erarbeiten. Das gelingt am besten indem ihr mit den Teamkameraden Doppelpässe spielt.

Trifft man auf einen gegnerischen Spieler, so eröffnet sich euch ein interaktives Auswahlmenü, welches euch in der Offensiv-Phase die Wahl zwischen „Durchsetzen“ oder „Drippeln“ lässt. Des weiteren könnt ihr Spezialfertigkeit eures Spielers einsetzen, um eine höhere Wahrscheinlichkeit zu erzielen, dass ihr erfolgreich seid. Wenn ihr in Tornähe seid, könnt ihr euch ebenso zwischen 3 Varianten entscheiden und damit das Rund in das Eckige zu befördern. Alternativ könnt ihr auch durch ein geschickt vorgetragenes Dribbling den Torhüter überwinden und vielleicht den entscheidenden Treffer im Finale erzielen.

 

Fazit:
Das Zusammenwirken der unterschiedlichen Gameplay-Facetten  funktioniert einwandfrei und sorgt dafür, dass ein hohes Maß an Abwechslung gegeben ist.
Somit ist Level 5 mit Inazuma Eleven 3 ein würdiger 3DS-Teil der beliebten Serie, rundum Freundschaft und die Leidenschaft für das runde Leder gelungen.

Vielen Dank an Nintendo für die Bereitstellung von Inazuma Eleven 3 – Kettenblitz.

Weitere Infos finden sich auf der offiziellen Microsite:

eshop_kettenblitz

Daniel Rottinger

reist durch die Open-World von Watch Dogs 2 (Xbox One)
Mein Name ist Daniel und ich bin der Gründer von tech-win.de. Ich freue mich schon jetzt auf deine Kontaktaufnahme.

Neuste Artikel von Daniel Rottinger (alle ansehen)

Tech-Win Produkt Reviews

// //

Schreibe einen Kommentar