switch_2019

Nintendo Switch: Neue Modelle 2019 im Vergleich (Update)

Wer sich demnächst eine Switch zulegen möchte, kann zwischen verschiedenen Modellen wählen. Wir sagen euch, was ihr nach dem Erscheinen der Switch Lite und der verbesserten 2019er-Version beachten solltet.

Anfang 2017 hat Nintendo die Switch veröffentlicht. Die Besonderheit der Konsole: Spieler können diese als Handheld verwenden, aber auch per mitgeliefertem Dock zu Hause am großen TV spielen. Preislich ist die Ur-Switch für um die 300 Euro zu haben. Noch in diesem Jahr kommen zwei neue Modelle der Switch auf den Markt. Doch welche Unterschiede und Verbesserungen gibt es?

Switch Lite: Günstigere Handheld only-Variante
Nintendo erweitert mit der Lite die Switch-Familie um ein preiswertes Einsteigermodell. Für etwa 230 Euro wird die Lite ab 20. September erhältlich sein. Im Vergleich zur Original Switch schrumpft der Bildschirm von 6,2 auf 5,5 Zoll. Im Gegenzug verspricht Nintendo eine längere Akkulaufzeit. Bei Zelda: Breath of the Wild soll die Switch Lite etwa eine Stunde mehr Spielzeit pro Akkuladung ermöglichen. Doch dabei bleibt es nicht. Eine der wichtigsten Änderungen: die abgespeckte Switch lässt sich nicht mehr mit dem TV verbinden. Dadurch entfällt das wohl größte Alleinstellungsmerkmal der Hybrid-Plattform Switch. Im Zuge dessen streicht Nintendo auch die abnehmbaren Joy-Con-Controller. Bei der Lite sind diese fest verbaut. Ihr könnt allerdings dennoch so gut wie alle Switch-Spiele mit der Lite-Version zocken.

In einer Folge des gamedings-Podcast gehen die Moderatoren Leo und Daniel auf die Änderungen ein:

Switch (2019): Überarbeitetes Modell mit mehr Akkupower
Wer bislang mit dem Kauf der Switch geliebäugelt hat, kann sich auf die Veröffentlichung der 2019er-Version freuen. Diese hat die vom Ur-Modell bekannten Eigenschaften – gepaart mit längerer Akkulaufzeit. Statt drei Stunden sind dann etwa bei Zelda: Breath of the Wild bis zu 5,5 Stunden drin.
Update: Die Revision der Nintendo Switch ist ab sofort bei den Händlern Amazon und Media Markt (zur Vorbestellung) zu haben. Zu erkennen ist das neue Modell an der Kennung „MOD. HAC-001-01“. Käufer zahlen dafür 329 Euro.

Daniel Rottinger

reist durch die Open-World von Watch Dogs 2 (Xbox One)
Mein Name ist Daniel und ich bin der Gründer von tech-win.de. Ich freue mich schon jetzt auf deine Kontaktaufnahme.